EAP - erweiterte ambulante Physiotherapie


Die erweiterte ambulante Physiotherapie ist eine intensive, komplexe physiotherapeutische Betreuung und medizinische Trainingstherapie. Sie richtet sich sowohl an Arbeitnehmer, die sich am Arbeitsplatz verletzt haben, als auch an privat versicherte.

Ziele:


  • Wiederherstellung bzw. Verbesserung der muskulären Stabilisation
  • höhere Beweglichkeit der betroffenen Extremitäten oder Wirbelsäule
  • Steigerung der Belastbarkeit im Alltag und im Berufsleben

Vorteile einer ambulanten Rehabilitation:


  • am Abend und am Wochenende sind Sie in Ihrem vertrauten Umfeld
  • die gewohnten medizinischen und therapeutischen Angebote vor Ort werden genutzt
  • Kontakte zu Menschen am gleichen Wohnort
  • fließender Übergang in den Arbeitsprozess
  • Reha und nachsorge kommen aus einer Hand

Durchführung der EAP


In der Komplextherapie ist enthalten:

  1. Krankengymnastik (KG)
  2. Manuelle Therapie (MT)
  3. Manuelle Lymphdrainage (MLD)
  4. Massage (MAS)
  5. Physikalische Anwendungen
  6. medizinische Trainingstherapie (MTT)

Dauer der EAP:


Eine Verordnung für EAP wird über mindestens 14 Tage (2 Kalenderwochen) ausgestellt. Dabei können pro Woche 3-5 Therapieeinheiten in Anspruch genommen werden.
Die zeitliche Dauer einer Therapieeinheit beträgt mindestens 120 Minuten und verteilt sich auf 30 Minuten physioherapuetische Behandlung, anschließend 30 Minuten Manuelle Therapie und zum Schluss 60 Minuten medizinische Trainingstherapie.

Die Therapie wird durch ein interdisziplinäres Team aus Fachärzten, Physiotherapeuten, Masseuren, Sportlehrern sowie Ergotherapeuten begleitet, welches sich regelmäßig austauscht. Nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt, kann eine neue Verordnung ausgestellt und somit die ambulante Therapie verlängert werden.

Als ambulante Rehabilitation kann die EAP über folgende Kostenträger erbracht werden:

  • Berufsgenossenschaften
  • Gesetzliche Unfallversicherungen
  • Private Krankenversicherungen
  • Bundeswehr, Feuerwehr, Polizei
Sprechen Sie uns an, sobald Sie eine Verordnung haben. Wir kümmern uns um die Genehmigung Ihrer EAP und stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.
Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 05961 503 4300 oder per E-Mail unter Krankengymnastik@krankenhaus-haseluenne.de