D1-Verordnung

Die D1-Verodnung ist eine begleitende Therapie zur Wiederherstellung Ihrer vollen Leistungsfähigkeit.

Sie haben die Möglichkeit nach einer OP oder nach einer Reha gezielt und effektiv etwas für Ihre Gesundheit zu tun und können sogar Therapie und Berufstätigkeit kombinieren!


Die standardisierte Heilmittelkombination D1 wurde mit den neuen Heilmittelrichtlinien 2001 eingeführt, um eine intensivere Behandlung bei komplexen Schädigungsbildern sicherzustellen und die Synergieeffekte der Kombination von mindestens drei oder mehr zeitlich abgestimmten Behandlungen und deren Wirkungsweise in ihrer Gesamtheit zu nutzen.

Die Regelbehandlungszeit beträgt dabei 60 Minuten. Zu den Anwendungsbereichen gehören unter anderem:


  • Bandscheibenvorfall und OP
  • Operationen mit Gelenkersatz (z.B. künstliches Schulter-, Hüft-, Kniegelenk)
  • Knie OP (z.B. Kreuzbandersatz)
  • Beckenfrakturen (Bruch)
  • Gelenkfrakturen und gelenknahe Frakturen
  • Sonstige Frakturen (Brüche)
  • Komplexe Sehnen-, Band- oder Gelenkschäden
  • Korsettversorgte Skoliosen
  • Entzündliche rheumatische Gelenkerkrankungen
  • Amputationen
Leitende Physiotherapeutin
Conni Vettermann

Tel. 05961 503 4300