Ambulante Ergotherapie

Ergotherapie geht davon aus, dass "tätig sein" und "handeln können" Grundbedürfnisse des Menschen sind. Ziel der Ergotherapie ist daher, Menschen dabei zu helfen, eine größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag zu entwickeln, wieder zu erlangen oder beizubehalten.

Wir behandeln in der ambulanten Ergotherapie erwachsene Menschen, die in ihrem Alltag eine für Sie zufriedenstellende Handlungsfähigkeit und Lebensqualität (wieder-) erlangen möchten. Außerdem begleitet und unterstützt die ambulante Ergotherapie darin, Auswirkungen einer psychischen Erkrankung besser bewältigen zu können.

Die ergotherapeutischen Behandlung beinhaltet handlungsorientierte, sowie aktivierende Verfahren. Zum Einsatz kommen unterschiedliche handwerkliche und gestalterische Tätigkeiten (z.B. Ton, Holz, Speckstein, Peddigrohr) mit deren Hilfe individuelle Ziele verfolgt werden können.

Die Therapie findet vorwiegend in Gruppen statt, wobei gruppendynamische Prozesse entstehen und genutzt werden, so kann ein stetiger Erfahrungsaustausch unter den Mitpatienten stattfinden. Je nach Indikation besteht die Möglichkeit zur Einzeltherapie.


Zusätzliche Angebote


  • Cogpack (Computergestütztes Hirnleistungstraining)
  • Kognitives Training
  • Neurofeedback